Geld als gesellschaftliches Verhältnis

“Das  Geld ist nicht eine Sache, sondern ein gesellschaftliches Verhältnis.”


Karl Marx: Das Elend der Philosophie. I. Eine wissenschaftliche Entdeckung. § 3. Anwendung des Gesetzes der Proportionalität des Wertes, in: MEW 4, S.106-124, S.107.

Marx Streitschrift gegen die Thesen Pierre-Joseph Proudhons erschien 1847 auf französisch (Misère de la philosophie. Réponse a la philosophie de la misère de M. Proudhon) und wurde erst nach seinem Tod, übersetzt von Karl Kautsky und Eduard Bernstein, 1884 auf deutsch veröffentlicht.

Spionage in Brighton

Marx schreibt aus Brighton an seine Tochter Jenny in London, wie er mit (vermeintlichen?) Spionen umgeht.


“Liebe Jenny,
Ich habe  gestern vergessen, Dir ein sonderbares événement zu schreiben. Den zweiten Tag nach meiner Ankunft hier traf ich an der  Ecke meiner  Straße in  wartender Position denselben Burschen, von dem ich Dir sagte, daß er Engels und mich verschiednemal auf  unsrem Weg home begleitet  habe, daß  Engels ihn  für einen Spion hielt und daß wir ihm einmal “Winke” gaben. Du weißt, daß ich,  generally speaking , kein  Spionenriecher bin. Aber dieser Bursche  ist mir offenbar und unleugenbar auf Weg und Steg hier nachgefolgt.  Gestern wurde  mir die  Sache langweilig,  ich blieb stehn, drehte mich um und fixierte den Kerl mit dem berüchtigten eyeglass. What did he do? Er zog sehr demütig seinen Hut  ab und  hat mich  heute nicht mehr mit seinem Gefolg beglückt.”


Brief Marx an Jenny Marx vom 25. August 1871, in: MEW 33, S.272/273, S.272.

Trierer Vorträge im Oktober

Der Oktober bringt noch eine Reihe Möglichkeiten, sich in Trier über Karl Marx zu informieren.

Datum: 17.10. 18.30-20.00
Titel: “Arbeit 4.0″ – Vortrag von Prof. Dr. Thorsten Semrau (Trier),
anschließend Podiumsdiskussion
Wo: Lederfrabrik Rendenbach, Karthäuser Str. 24, 54290 Trier
Sonstiges:
Eintritt frei, Voranmeldung
Informationen


Datum: 18.10. 19.00-20.00
Titel: “Der antipolitische Marx” – Vortrag von Prof. Dr. Winfried Thaa (Trier )
(Vortragsreihe “Annäherungen an Karl Marx ‐ wovon müssen wir ihn befreien?”)

Wo: Rheinisches Landesmuseum (Vortragssaal), Weimarer Allee 1, 54290 Trier Sonstiges: Eintritt frei
Informationen


Datum: 19.10 19.00-22.00
Titel: “Marx als Journalist”
(Einführungsvortrag von Dr. Jürgen Herres (Berlin), anschließend Podiumsdiskussion)
Wo: Stadtbibliothek Trier, Weberbach 25, 54290 Trier
Sonstiges:
Eintritt frei

Informationen


Datum: 24.10. 19.00
Titel: “Marx und die Religion: Kritik und Metakritik” – Votrag von Prof. Dr. Thomas M. Schmidt (Frankfurt/M) (Ringvorlesung „Marx gestern – heute – morgen“)

Wo: Universität Trier, Hörsaal 4
Sonstiges: Eintritt frei
Informationen


 

Bigotte Krypto-Realisten

In einem Beitrag für die New-York Daily Tribune krititisiert Marx die “demokratische Presse” durch die er sich wegen einem Artikel über angebliche Verhandlungen zu einer Zusammenarbeit zwischen dem italienischen Revolutionär Giuseppe  Mazzini und dem ungarischen Freiheitskämpfer Lajos Kossuth mit Louis-Napoleon Bonaparte, damals noch französischer Präsident, angegriffen sah.


“Den Herren von der demokratischen Presse und insbesondere von der deutschen demokratischen Presse, die wie üblich am lautesten geschrien haben, denen sage ich, daß sie alle bigotte Krypto-Royalisten sind. Diese Herren können ohne Könige, Götter und Päpste nicht auskommen. Kaum befreit vom Gängelband ihrer alten Herrscher, fabrizieren sie sich selber neue und regen sich auf über jene “Ungläubigen und Rebellen”, die sich unangenehm bemerkbar machen, indem sie lästige Wahrheiten veröffentlichen und kompromittierende Tatsachen enthüllen und sich so der Gotteslästerung und Majestätsbeleidigung an den neuerdings heilig gesprochenen demokratischen Göttern und Königen schuldig machen.”


Karl Marx: Kossuth, Mazzini und Louis-Napoleon (“New-York Daily Tribune” Nr. 3590, 19. Oktober 1852), in: MEW 8, S.392/393, S.392/393.