“Ein Mann und sein Kapital”

Zeitonline beschäftigt sich ein Jahr nach dem Jubiläum noch einmal mit dem Verhältnis der Trierer zu “ihrem” Marx und der Beziehung Marx´ zu seiner Geburtsstadt – und natürlich der Statue.

“Die Trierer debattierten eine Zeit lang, ob sie das Geschenk annehmen sollten oder nicht und verständigten sich schließlich darauf, so zu tun, als freuten sie sich drüber – wenn es nur an eine Stelle käme, wo es nicht weiter stört. “


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.